Sonntag, 26. August 2018

1. Pokalrunde: RSA - FSV Berga 0:12 (0:6)

Murmeltiertag, Ziele im Pokal leider verfehlt!

Tore: 1-12:0 ??? (5., 11., 18., 38., 41., 45., 49., 53., 65., 67., 69., 71.)

Der Rote Stern Altenburg hat am vergangenen Wochenende erwartungsgemäß sein Pokalspiel gegen den höherklassigen Gegner FSV Berga verloren. Bei der Premiere beider Teams gegeneinander gab es jedoch eine satte 0:12-Niederlage, womit das anvisierte Ziel der Sterne einstellig zu bleiben bei eigenen Torerfolg verfehlt wurde.


Begrüßung zur Premiere gegeneinander

5. Tor 0:1, kurz ausgeführte Ecke in den Winkel geköpft

Als guter Gastgeber lud man den Tabellendritten der Kreisliga B der abgelaufenen Saison zum Torschießen ein und verteilte dabei auch reichlich Geschenke. Der Klassenunterschied war
über die volle Spielzeit unverkennbar. Die Sterne waren nur in der Defensive gebunden und eventuelle Entlastungsangriffe wurden von den schnellen Gegenspielern an der Mittellinie unterbunden.


11. Tor 0:2, Schuss ins lange Eck

17. Schuss von Berga an die Latte gelenkt

17. der Nachschuss geht ebenfalls an die Lattte

18. Tor 0:3, ein Abstoß kommt postwendend zurück

Szene: wer kommt zuerst ran

Nach einer halben Stunde musste Specky im Tor verletzt ausgewechselt werden, als er von einem Bergaer unbeabsichtigt einen mitbekam. Zu dem Zeitpunkt musste er schon dreimal hinter sich greifen. Sein Nachfolger Dennis durfte bis zur Halbzeit ebenfalls dreimal hinter sich greifen, sodass das halbe Dutzend vor der Pause schon voll war. Ein einziges Mal entbrannte kurzeitig Jubel, als Mark alleine auf den Keeper zulief und zum Abschluss kam. Aufgrund der optischen Täuschung sah es wie ein Treffer aus, doch er schoss daneben (42.).


31. Specky im Tor muss verletzt ausgewechselt werden

38. Tor 0:4, eine Flanke von rechts wird ins leere Tor geköpft

39. Mark kommt nicht mehr rechtzeitig an den Ball

41. Tor 0:5, wieder ein Abschlag der abgefangen wird und rein geht

42. Mark stürmt alleine auf den Keeper zu und...

42. ...macht ihn nicht rein. Optische Täuschung führte zu verfrühtem Jubel der Fans

45. Tor 0:6, Ball über die Linie gestochert

Auch nach dem Seitenwechsel ging der Torreigen der Gäste weiter, sodass es nach 67 Minuten die Zweistelligkeit an Gegentreffern erreicht wurde. Der Endstand fiel überraschenderweise schon in der 72. mit dem 0:12! Den einzigen Eckball der Roten Sterne gab es in der 78. zu bewundern, doch er brachte auch nicht den erhofften eigenen Treffer ein.


47. Schuss von Joschi geht knapp drüber

49. Tor 0:7, Ball kullert ins lange Eck

53. Tor 0:8, Angriff frei vor Dennis verwertet

Szene: Ball wird vor Mark abgeschirmt

Der Rote Stern gab sich bis zum Schluss trotz klarer Unterlegenheit nicht auf und versuchte dagegenzuhalten. Als der Schlusspfiff ertönte war der RSA froh, dass dieses als Pokalspiel getarnte Testspiel erledigt wurde. Nächste Woche zählt es gegen die zweite Niederhainer Mannschaft. Forza Roter Stern


62. Schuss von Berga geht drüber

65. Tor 0:9, nach einer Ecke bekommt niemand den Ball raus

drin

67. Tor 0:10, Berga kommt frei zum Schuss

71. Schuss wird geklärt, doch der Ball kullert weiter...

71. Tor 0:12, Dennis kratztden Ball erst kurz hinter der Linie raus

Szene: Poppitz kickt den Ball vor der Zaunbeflaggung raus

78. einzige RSA-Ecke im Spiel durch Moppel verpufft

84. Glanzparade von Dennis

86. Versuch von Berga wird gerettet

Abpfiff

Keine Kommentare:

Kommentar posten