Sonntag, 9. Februar 2020

Kleinfeldturnier beim SV Blau-Weiß Grana

Letzter Platz, aber besten Turnierspieler!

Tore: Tenzin 1x

Endplatzierungen:
1.SV Blau-Weiß Grana
2.Roter Stern Halle
3.Roter Stern Leipzig
4.Roter Stern Halle II
5.SV Blau-Weiß Grana II
6.Roter Stern Altenburg

Bei bestem Frühlingswetter im Winter folgten die Roten Sterne der Einladung von Grana an einem Kleinfeldturnier teilzunehmen. Zum ersten Mal ging die Reise an den Rand von Zeitz zu einem Verein, der in jüngerer Vergangenheit offen rassistisch angegangen und vom Verband im Stich gelassen wurde. Wir wünschen weiterhin viel Durchhaltewillen und Kraft gegen diverse Anfeindungen im Kreisligaalltag.


Das neue Revier wurde markiert

Alle Teams

Roter Stern Altenburg - SV Blau-Weiß Grana 1:3

An dem Turnier nahmen neben den Altenburgern auch die Roten Sterne aus Halle und Leipzig teil. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit drei Teams und je 15 Minuten. In der ersten Partie hatte der RSA den späteren Turniersieger vor der Brust. Hoch motiviert konnte der Rote Stern lange Paroli bieten und die Führung
von Grana ausgleichen. Nach einem Pressschlag mit dem Torwart kam Tenzin vorbei und erzielte seinen ersten Treffer im RSA-Dress. Wie sich später herausstellte, sollte dies der einzige Torerfolg für den RSA im Turnier bleiben. Chancen hatten noch Alex und der blonde Matze um das Spiel enger zu gestalten. So ging das erste Spiel mit 1:3 verloren.


Gegen Grana

Gegen Grana, Specky pariert stark

Gegen Grana, Tenzin -Mitte- markierte soeben den Ausgleich

Gegen Grana, Blau-Weiß im Angriff

RSA-Wechsler warten auf ihren Einsatz

Gegen Grana, Specky pariert

Roter Stern Altenburg - Roter Stern Halle II 0:4

Das schon letzte, zweite Vorrundenspiel ging sehr deutlich mit 0:4 verloren. Gegen Roter Stern Halle II blieb der RSA die komplette Spielzeit hinter den Erwartungen zurück und war nur in der Defensive gebunden. Folgerichtig erspielte sich RSH II eine Chance nach der anderen und führte den RSA vor. Man bekam keinen Zugriff und so gab es nur eine zählbare Altenburger Möglichkeit durch Alex.


Gegen Roter Stern Halle, gehalten

Gegen Roter Stern Halle, Angriff Halle

Gegen Roter Stern Halle, "Spieler des Turniers" in Aktion

Sterne testen die Getränke

Spiel um Platz 6: 
Roter Stern Altenburg - SV Blau-Weiß Grana II 0:0 --> 4:5 n.N.

Als souveräner Gruppenletzter ging es in das Platzierungsspiel um den letzten, äh vorletzten Platz gegen die zweite Vertretung von Grana! Wie es sich fast erahnen lässt, gab es eine Partie auf einem sehr, sehr überschaubaren Niveau. Man könnte auch sagen, es war das schlechteste Turnierspiel von beiden Mannschaften. Chancen waren Mangelware garniert mit Fehlern beim Spielaufbau. So wurde die Partie mit 0:0 abgepfiffen.


Gegen Grana 2

Gegen Grana 2

Gegen Grana 2, elegante Ballführung

Gegen Grana 2

Jetzt kam das Schönste, nämlich das 9-Meterschießen. Für die Sterne wurden der blonde Matze, Zeule und Martin Döhler nominiert. Im ersten Durchgang trafen von beiden Teams alle Schützen. Also ging es erneut ans Werk mit denselben Spielern. Nachdem Matze wieder sicher zum 4:4 ausglich, jagte Grana II das Leder über den Kasten. Jetzt hatte Zeule Matchball, doch er traf nur die Latte. Der letzte Schütze von Grana II traf, sodass es an Martin Döhler lag das 9-Meterschießen zu verlängern. Es passte ins Bild der Sterne, dass Martin beim Schuss wegrutschte und somit über das Tor schoss. Es blieb beim 4:5 und damit Platz 6.


7m Schießen gegen Grana 2, Tor 1:0

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 2:1

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 2:2 Zeule trifft

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 3:2

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 3:3 Martin Döhler

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 4:3

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 4:4 Matze K.

7m Schießen gegen Grana 2, 4:4 Grana drüber

7m Schießen gegen Grana 2, 4:4 Latte Zeule

7m Schießen gegen Grana 2, Tor 5:4

7m Schießen gegen Grana 2, 5:4 drüber Martin Döhler

Trotz des letzten Platzes fuhr der RSA nicht mit leeren Händen in die Skatstadt. Molli wurde „Bester Spieler“ und nahm einen Pokal mit nach Hause. Alles in allem ein ganz entspanntes Turnier mit Musik, Essen, Trinken und angenehmen Gesprächen. Jetzt ist wieder Pause für den RSA, ehe es am 1. März mit dem Integrationsturnier von Lumpzig in Schmölln weitergeht. Forza Roter Stern.


Molli wird als "Bester Spieler des Turniers" geehrt

Auszeichnungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen