Montag, 26. September 2011

6. Spieltag: Rositz II - RSA 3:1 (1:0)

RSA "light" nah am Punktgewinn!

Tore: 1:0 ??? (13.), 1:1 Gubba (54.), 2:1 ??? (77.), 3:1 ??? (85.)

Am 6. Spieltag der letzten Saison konnte der Stern alle Punkte aus Rositz mit in die Stadt nehmen. Diesmal war die Zielsetzung wenigstens einen Punkt zu holen, doch mit nur 7 Stammspielern angetreten allerdings schwer vorstellbar. Ein Lob an unsere 6 Jungs aus der Zweiten die einsprangen und einen guten Job machten.

 
5. Freistoss von Rositz

In der Anfangsphase hatte Rositz mehr Ballbesitz und durchaus auch Torchancen. Leider überstand der Stern die Anfangsphase nicht schadlos und Rositz ging schnell nach knapp einer Vierteln Stunde in Führung. Ein Rositzer flankte von der linken Seite in den Strafraum und es sah nach einem sicheren Ball für Dennis aus. Allerdings spekulierte der Torschütze auf diesen Ball und konnte ihn vor unseren Torhüter über die Linie drücken.

 
13. Tor 1:0 Rositzer Spieler spekuliert richtig und kommt vor Dennis an den Ball

Danach spielte weiter der Gastgeber nach vorn und hätte in der 23.,24.,25. Minute die Führung ausbauen können, doch allesamt wurden vergeben oder scheiterten am Torhüter.

 
26. Parade von Dennis
 
28. erste Chance für den Stern
 
29. Moppel mit einer seiner dicken Möglichkeiten

Aus dieser Druckphase konnte sich der Rote Stern überraschen lösen und erarbeiteten sich nun plötzlich Chancen und dominierte sogar. Ab der 25. hatte der Stern für 10 Minuten die beste Phase im gesamten Spiel gehabt. Reihenweise wurde Torchancen vergeben Silko und Moppel und Chris konnten allerdings nicht Ausgleichen. Die dickste Möglichkeit hatte Moppel nachdem Chris sich per Doppelpass auf der Außenbahn durchsetzte und auf den freistehenden Moppel passte spielte dieser kurioserweise zurück statt zum Abschluss zu kommen, Pohli konnte aus seinen Ball nix draus machen und verzog neben das Tor.

 
30. RSA Chance durch Silko
 
34. Silko trifft das Außennetz

Danach war das Spiel bis zu Pause gleichwertig ohne weiteren Torschüsse. In der zweiten Halbzeit nahm wieder Rositz das Zepter in die Hand und beschäftigte unsere Defensive, allen voran die vielen Standards sorgten für Gefahr.

 
48. Silko klärt auf der Linie
 
49. Chance für Rositz

Dann kam unsere Sternstunde durch einen Freistoss von Arni. Dieser zirkelte den Ball um die keine 9 Meter entfernte Mauer. Der Rositzer Keeper konnte den Schuss nur wegfausten, so kam Chris zum Nachschuss und unter großem Jubel zum Ausgleich.

 
54. Arni tritt den Freistoss, der Keeper faustet den Ball weg
 
54. Tor 1:1 den abgewehrten Ball verwertet Chris zum Ausgleich

Arni durfte kurz nachdem sein erster Freistoß so gut gelang sich noch mal versuchen, allerdings ohne Erfolg weil sein Schuss nur an das Netz ging.

 
66. Arni wieder per Freistoss an das Außennetz

In der Folgezeit nahm das ohnehin schon intensive Spiel beider Teams an Härte zu. Rositz teilte aus und der Stern schlug zurück. Allerdings stieß die unverhältnismäßige Theatralik der Gastgeber übel auf. Es schien so als wenn dies extra im Training geübt wird. Ich glaube ich wiederhole mich diesbezüglich nach jedem Spiel. Unsere Spieler hielten verbissen dagegen und nach einer Tätlichkeit im Rücken des Schiris hätte unser 10er bestimmt duschen gehen können. Die nachfolgende Rudelbildung konnte nur schwer unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem sich wieder alle „lieb“ hatten konnte das Spiel fortgeführt werden. Zur Anmerkung dies war die einzige Situation im Spiel indem der Schiri Übersicht behielt und nichts bestrafte was er nicht gesehen hat. Sonst hat Herr Köhler wieder eine nicht taugliche Leistung gezeigt auch seine Auffassung bei der Karten(nicht)verteilung war zweifelhaft.

 
73. das Ende einer Rudelbildung die vom Schiri aufgelöst wurde
 
76. Spielszene

So, dann war es dem Rositzer 7er vorbehalten den Gastgeber in Führung zu schießen. Unglaublich wie schnell er nach der Tätlichkeit wieder genesen war und laufen konnte, nachdem er fast 3 Minuten auf dem Gras lag und alle dachten das der Notarzt noch her muss.

 
77. Tor 2:1 schönes Tor, Dennis war chancenlos

Der Stern konnte in der Offensive nichts mehr entgegensetzten. Die Kräfte schwanden immer mehr, so stellte Rositz kurz vor Schluss mit einem Distanzschuss den Endstand her. Rositz siegte letztendlich verdient, somit konnte leider der angestrebte Punkt nicht eingefahren werden.

 
85. Tor 3:1 ein Distanztreffer sorgt für die Entscheidung

Doch die Mannschaft mit den vielen Ergänzungsspielern hat sich gut Verkauft. Man stand eigentlich gut am Mann und versuchte Bälle zu erlaufen. Leider blieb die Offensive viel zu harmlos und bis auf unser Tor hatte der Keeper nach der Halbzeit nicht viel zu tun. Nächste Woche gegen Starkenberg kommt ein Gegner zu uns der letzte Saison 6 Punkte einbrachte. Viel Erfolg.

Keine Kommentare:

Kommentar posten