Samstag, 18. Februar 2012

Hallenturnier von Lok Altenburg

Knapp am Pokal vorbeigeschrammt! 2.Platz!

Am Samstag den 18. Februar 2012 trat der Rote Stern Altenburg an einem Hallenturnier von Lok Altenburg an. Bei diesem Turnier traten überwiegend Zweite Mannschaften aus dem Altenburger Land an. Das Turnier begann 13 Uhr in der Walter Pezek Halle (Nord II) und ganz kurz vor Beginn des ersten Spieles des Roten Sterns, es war da schon 13.15 Uhr, kamen auch die letzten Spieler sodass eine Mannschaft zustande kam.

Ergenisse des Turniers (zum vergrößern auf das Bild klicken)

Im ersten Spiel traf man auf Langenleuba-Niederhain. Die Partie verlief anfangs ausgeglichen ohne große Torszenen. Maik Strehler brachte allerdings unsere Mannschaft nach ca. 5 Minuten mit einem satten Schuss in Führung. Nachdem Langenleuba anschließend noch das Aluminium von Torwart Speck prüfte, folgte eine Minute vor dem Ende die Entscheidung durch Silko. Vorausgegangen war ein langer Ball von Strehler auf Molli der jedoch am Torwart scheiterte, doch den Abpraller !!!köpfte!!! Silko ins Netz. Somit waren die ersten 3 Zähler unerwarteter weise eingefahren. 20 Minuten konnte der Stern sich freuen bis es zur nächsten Partie, gegen eine sogenannte vierte Vertretung des SV Rositz, kam. Diese hatten ihrerseits ihr erstes Spiel schon mit 4 zu 0 verloren. Der RSA begann druckvoll und hatte durch Strehler frühzeitig eine gute Gelegenheit die aber nicht zur Führung führte. Ebenso nach 3,5 Minuten die Chance von Silko, der einen langen diagonalpass von Alex annahm und nicht verwertete. So war es doch wieder Maik der nach 5 Minuten sich ein Herz nahm und von der Mittellinie mal zur Führung abzog. Eine weitere Minute später schraubte er sein Torkonto weiter in die Höhe, nach dem Zuspiel von Specky setzte er sich gegen seinen Gegenspieler durch und aus der Drehung heraus markierte er das 2:0. Das Ergebnis erhöhte Alex nach oben als er einen Pass von Moppel kurz vorm Ende verwertete. 15 Sekunden vor der Schlusssirene kam Maik sogar zu seinem dritten Treffer in der Partie. Nachdem zweiten Erfolg ging es in eine kurze Pause um anschließend gegen Einheit Altenburg fit zu sein. Dieses mal war Maik „nur“ der Vorbereiter zur Führung des Sterns durch Alex nach 4 Minuten. Allerdings musste er sich nur 2 weitere Minuten gedulden bis er auch wieder durfte. Sein 2:0 durch einen Rückpass von Molli war nun schon sein fünfter Turniertreffer. Das Spiel wurde sicher zu Ende gebracht und der Schiri pfiff diesmal sogar schon nach neun statt zehn Minuten ab. Das Turnier lief nun hervorragend für uns und ein Podest platz sollte mit nun neun Punkten sicher sein. Im vorletzten Spiel spielte der Stern gegen den Gastgeber von Lok der bis dahin keine Bäume ausgerissen hatte. Als Favorit nahm man nun das Spiel auf und nach kurzem Geplänkel war der Rote Stern wieder nach 3,5 Minuten in Führung, die diesmal Silko erzielte nach einem Zuspiel von Molli. Nach einem Fehlpass von Lok, bei Halbzeit des Spiels, nutzte Maik Strehler für sein sechstes Turniertor. Als nur noch 3 Minuten zu spielen waren spitzelte Moppel in einen Ball von Lok und zog ab zu seinem einzigen Turniertreffer. Im Anschluss wurden noch weitere gute Möglichkeiten vergeben von Alex und Molli. Die weiteren Spielergebnisse im Turnierverlauf deuteten nun auf eine echtes Endspiel um die Siegertrophäe hin. Die einzigen zwei Team die alle ihrer Spiele gewonnen haben waren eben der Rote Stern Altenburg und der SV Gerstenberg. Diese hatten auch den höchsten Turniersieg eingefahren, gegen Rositz gab es ein 9:0 Erfolg. Unschöne Szenen gab es im Spiel Niederhain gegen Rositz. Ein rüdes Foul an einem Niederhainer folgte eine Zeitstrafe, allerdings ließ sich der gefoulte zu einer Tätlichkeit hinreisen und erhielt ebenfalls eine Zeitstrafe von 2 Minuten. Die Gemüter waren noch nicht abgekühlt da folgte ein weiteres Foul von Rositz, welches ein Strafstoß mit sich zog der aber vergeben wurde. Nach dem Ende der Partie gab es noch eine Rudelbildung mit Handgemenge am Eingangsbereich. Die Niederhainer mögen zwar kein Engel sein aber Rositz übertrifft alle Mannschaften im Kreis immer wieder Punkt. Zurück zum sportlichen, in unseren Finalspiel ging nun um den Cup. Beide Mannschaften starteten mit guten Möglichkeiten in das Spiel. Leider passierte nach 3,5 Minuten ausgerechnet unseren besten Spieler ein Missgeschick und Gerstenberg nahm das Geschenk dankend an um in Führung zu gehen. Somit kassierte Specky auch sein erstes Tor im fünften Spiel. Nach fünf Minuten verließ Maik auch noch das Glück und sein Ball wurde nur Zentimeter vor der Linie geklärt. Ein schneller Konter brachte den RSA nach 6 Minuten weiter ins hintertreffen. Als nur noch eine halbe Minute zu spielen war kassierte der Stern auch noch einen Handstrafstoß den Moppel unglücklich verschuldete. Durch diese Niederlage ging der Titel an Gerstenberg aber der Rote Stern brauch nicht enttäuscht sein, denn sie haben ein überraschend tolles Turnier gespielt. Nur knapp wurde somit ein Hallentitel verpasst.
Torschützen für den RSA: 6 x Maik, 2 x Silko, 2 x Alex, 1 x Moppel

Das VizeSiegerTeam

Bei wem die Videos im Browser nicht laufen, einfach im RSA YouTube Kanal anschauen. Die Verlinkung dazu findet man im Blog!

1. Spiel: Roter Stern Altenburg - Langenleuba Niederhain 2:0


2. Spiel: Roter Stern Altenburg - Rositz IV 4:0


3. Spiel: Roter Stern Altenburg - Einheit Altenburg II 2:0


4. Spiel: Roter Stern Altenburg - Lok Altenburg II 3:0


5. Spiel: Roter Stern Altenburg - Gerstenberg II 0:3


Urkunde

Keine Kommentare:

Kommentar posten