Montag, 11. Juni 2012

26. Spieltag: RSA – Lucka II 3:1 (1:1)

Joschi trifft bei seinem Abschiedsspiel!!!

Tore: 1:0 ??? (ET 25.), 1:1 Gubba (ET 43.), 2:1 Ruschel (61.),
3:1 Ruschel (89.)

Am letzten Spieltag ging es um den wichtigen Platz 8, der die Erfüllung unseres Saisonziels darstellt. Dieser Platz ist deshalb so wichtig, weil er die Mannschaft bei allen schlimmst möglichen Abstiegsszenarien raushält. Damit würde der Roten Stern nächste Saison definitiv in der 1. Kreisklasse kicken. Bei einem Erfolg mit 3 Toren Differenz und gleichzeitiger Schützenhilfe aus Zehma bestand allerdings auch für Lucka noch die Hoffnung an uns vorbeizuziehen. Dementsprechend motiviert gingen die Gäste ins Spiel und besaßen schon nach drei Minuten eine große Chance. Dennis konnte den Ball noch über die Latte befördern.


3. den Schuss von Lucka kann Dennis über Latte lenken

In der Folgezeit besaß Lucka mehr Spielanteile und zwangen unseren Torhüter zu weiteren Paraden. Zwei Freistöße aus guter Position (10., 21.) wurden abgewehrt, ebenso ein Distanzschuss (23.) der nur knapp sein Ziel verfehlte. Das Spiel des Stern war bis dahin nicht berauschend, da das Team auch mehr nach hinten arbeiten musste als eigenen Aktionen zu starten.


25. Tor 1:0 Joschi tunnelt den Torwart doch der Ballspeed reicht nicht ...

... so hilft der Luckaer Spieler nach und drückt ihn über die Linie

Doch nach 25 Minuten kam ein Geistesblitz über die Sterne. Nachdem Lucka den Ball im Mittelfeld verlor machte Basti einen langen Pass in die Spitze auf den komplett freistehenden Joschi. Dieser lief unbedrängt auf den Torhüter zu und versuchte es mit einem Tunnel der auch gelang. Der heraneilenden Verteidiger gab dem Ball letztendlich den entscheidenden tritt. Damit ging der Rote Stern durch ein Eigentor überraschend in Führung. Jetzt schien die Mannschaft aufgewacht zu sein und es ergab sich durch Joschi (27.) eine weitere Möglichkeit doch er rutschte weg.


27. beim Schuss rutscht Joschi aus

38. Freistoss von Danny auf den langen Posten aber keiner ist dort

Auch ein gut getretener Freistoss (37.) von Danny segelte leider am langen Posten vorbei, da keiner mehr ein Bein an den Ball bekam. Die Halbzeit nahte und Lucka bekam noch eine Chance in Form eines Eckballes. Der Schuss flog in den Strafraum in die Spielermasse und ein Luckaer köpfte auf die Schulter von Chris. Dadurch beförderte er den Ball ebenfalls ins eigene Netz. Somit stand es zur Halbzeit 1:1 alle durch Eigentore erzielt.


43. Tor 1:1 nach einer Ecke wird Chris angeköpft und damit ins eigene Tor lenkt

Halbzeitauswertung

In 18 Jahren spielt er in der Männermannschaft.

Nach dem Wiederanpfiff besaß der FSV durch einen Freistoss noch einen Chance (47.) ehe der RSA ins rollen kam. Es wurde plötzlich kombiniert und der Torabschluss gesucht. Bei einem Doppelpass zwischen Joschi und Danny übersah Joschi den sich freigespielten Danny (50.) und vergab seine Chance. Dementsprechend angesäuert waren beide. Aber es war keine Zeit sich lange darüber zu ärgern, denn die nächste Angriffswelle rollte schon. Wieder wurde sich schön bis in den Strafraum kombiniert und Danny scheiterte am Torwart. Auch hier wäre Zabel frei zum Einschuss (52.) bereit gewesen.


51. Chance von Danny

52. wieder eine Chance von Danny doch Zabel war gaaanz allein

Nach nur zwei Minuten das selbe Spiel Joschi und Danny spielen sich die Bälle zu und Danny zielt neben das Tor auch hier war Zabel auf der linken Seite völlig frei gewesen. Bei einem weiteren Angriff (54.) wurde Basti im Strafraum gelegt, doch der Schiedsrichter beließ es bei einem Abschlag.


54. Basti mit einer Möglichkeit wird aber gelegt

Jetzt wurden die Chancen für den Stern fahrlässig vergeben, dass sich so etwas rächen kann wäre beinahe nur eine Minute später passiert. Ein Schuss von Lucka kommt ungefährlich in den Strafraum doch Alex zwang Torwart Dennis zu einer Glanzparade. Sein Abwehrversuch wäre beinahe ins eigene Netz gegangen. Also schnell noch mal durchatmen, denn das Siel war nicht langweilig. So musste Dennis noch eine Ecke (59.) klären und einen Schuss um den Pfosten lenken (60).


55. Dennis reagiert reflexartig den eigenen Ball von Alex ab

59. Ecke von Lucka

Danach war der RSA wieder dran, mit einem Abschlag gelang der Ball im Mittelfeld auf Arni und er passte genau im entscheidenden Moment auf Joschi. Der fackelte nicht lange und traf vom 16er zur verdienten Führung ins lange Eck. Mit der Führung im Rücken beruhigte sich das Spiel etwas. Der Rote Stern hatte das geschehen nun im Griff.


61. Tor 2:1 nach Vorarbeit von Arni trifft Joschi (ganz rechts) ins lange Eck

Arni muss Joschi nun tragen!

Die Torabschlüsse wurden seltener so brachte nur ein Freistoss von Joschi (74.) und ein Schuss von ihm (75.) Gefahr. Auf der anderen Seite parierte Dennis einen Distanzschuss sicher (72.) und wehrte einen Schuss ab (79.). Die Kräfte beider Mannschaften ließen nach, sodass das Spiel verflachte.


Basti führt das Feld an

Der Rote Stern kontrollierte das Spiel und kam kurz vor Spielende zu einer Ecke. Diese trat diesmal Chris in den Strafraum, wo der Ball auf Joschi weitergeleitet wird. Mit all seinem Können als Torjäger zimmerte er das Leder wieder in die lange Ecke zum 3:1 Endstand. Danach Bittete er zuerst Silko und anschließend Chris zum Tanz.


89. Tor 3:1 nach Ecke von Chris markiert Joschi (Nr.8) sein letztes Tor

Silko und Joschi beim gemeinsamen Tanz

91. Dennis hält nochmal sicher

92. Distanzschuss von Lucka

In den drei Minuten Nachspielzeit kam Lucka noch mal auf und beschäftigte Dennis. Mit einen Spielzug in den Strafraum (91.) und mit einem Distanzschuss (92.). Jedes mal war er der Sieger des Duells. Den Schlusspunkt unter dieses Spiel markierte Chris (93.) als er bei einen Pass von Danny nur knapp zu spät kam und dadurch nur noch über den Torwart fallen konnte.


93. Chris kommt einen Tick zu spät

Nachdem Schlusspfiff verkündete Joschi eine sehr große Überraschung. Es war sein letztes Spiel im RSA Dress gewesen. Er wird aus privaten und gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Damit verlässt ein Urgestein die Mannschaft und wird eine große Lücke aufreisen. Wir werden seine vielen tollen Tore vermissen die uns so manchen Sieg bescherten. Der heutige letzte Spieltag war wieder ein Beweis dafür. Aller Voraussicht nach wird uns auch Maik Strehler verlassen. Nach 3 Jahren im Verein spielt auch bei ihm die Gesundheit nicht mehr mit. Wir wünschen beiden auch weiterhin alles Gute.

Joschi sagt tschüss und scheinbar hängen die Schuhe schon am berühmten Nagel.

Der Rote Stern Altenburg hat mit diesem Sieg den 8. Platz vom Vorjahr wiederholt und wird nächste Saison sicher wieder in der ersten Kreisklasse spielen. Spannend wird die Frage der Mannschaftsbesetzung für die nächste Saison sein und ob man an die tolle Rückrunde (Platz 5) anknüpfen kann. In diesem Sinne eine schöne Sommerpause.


Spiel- und Saisonauswertung in gemütlicher Runde

Keine Kommentare:

Kommentar posten