Sonntag, 22. Mai 2011

Wiederholungsspiel: RSA - Einheit II 2:2 (1:2)

Dank dem Protest kommt Einheit ABG zu 1 Punkt

Tore: 0:1 ??? (27.), 0:2 ??? (28.), 1:2 Hauser (45.), 2:2 Schulze (82.)

Am Sonntag kam es zu zum Wiederholungsspiel gegen Einheit II. Warum? Das habe ich im Post vom 18. Mai schon erklärt! Bis in die Haarwurzel motiviert gingen die Sterne in die Partie und Einheit hat sich für dieses Spiel Verstärkung aus der Ersten Mannschaft besorgt. Pünktlich zum Anpfiff fing es an zu regnen und entlud sich später als richtigen Guss. Platzwart Kaschka hätte plötzlich seinen Unterstand voller Leute zu beherbergen.


6. So ein Pressefotograph hat es nicht leicht bei einem Regenguss

10. Einheit will einen Elfmeter

Nachdem in den ersten 10 Minuten beide Teams sich abgetastet haben nahm der Rote Stern das Spiel an sich und erarbeitet sich eine Möglichkeit nachdem anderen. Einen Schuss von Basti ließ der Torwart durch die Hände durchrutschen. Mit einen Tick mehr Druck hinter dem Ball wäre er bestimmt noch ins Tor getrudelt.


11. ein RSA Schuss lässt den Torhüter purzeln

12. Schuss von Basti lässt der Hüter durch den Puller rutschen, es reicht nicht

Anschließend trat Körner eine Ecke in den Strafraum den der freistehende Schulle nur knapp verpasste. Der Stern ließ nicht locker und nur kurze Zeit später war Silko frei durch, er zielte aber zu genau sodass der Ball den langen Posten streichelte und vorbei ging.


15. Schulle im Kopfballduell

17. Silko zielt zu genau, ganz knapp vorbei

25. eine Fahrradhecke zu bewundern

Dies hätte die Führung sein müssen es kam aber anders. Von Einheit war bis dahin nichts nennenswertes zu sehn, sie waren aber mit ihrer Chancenverwertung viel effektiver als der Stern. Ein langer Pass aus dem Mittelfeld erreicht einen Einheit Spieler der noch zwei Schritte lief und nasskalt einnetzte. Pohli konnte nicht mehr rechtzeitig stören so kam er frei zum Schuss. Nach nur 56 Sekunden die exakt selbe Situation, langer Ball in die Spitze und diesmal ein anderer Gäste Spieler baute die Führung weiter aus. Diesmal konnte Strehler nicht mehr den Schützen am Abschluss hindern.


27. Tor 0:1 langer Ball in die Spitze und rein

28. Tor 0:2 exakt 56 Sek. später, wieder langer Ball in die Spitze und rein

Diese Zwei Treffer stellten den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Der RSA zeigte sich nur kurzzeitig geschockt und rann nun wieder verstärkt auf das Gästetor zu. Der agile Basti scheiterte gleich Drei mal mit Schüssen von der Strafraumlinie (34., 35., 38.) am Torwart.


34. RSA Chance durch Basti, der Torhüter hält

Aus dieser Druckphase befreite sich Einheit mit einem Konter. Der Torschütze des ersten Treffers wurde wieder freistehend angespielt und er umspielte noch Torwart Dennis. Den Fans stand das Entsetzten ins Gesicht geschrieben, umso überraschter waren alle als Chris das Leder noch von der Linie kratzen konnte. Man muss in dieser Seuchen Rückrunde auch mal Glück haben.


43. das sichere Tor kann Chris gerade so verhindern

Sekunden vor dem Pausenpfiff fiel endlich das ersehnte Anschlusstor durch Basti. Diesmal ging sein Schuss vom 16er unhaltbar in das obere Toreck.


45. Tor 1:2 Basti zimmert den Ball ins obere Eck

Nach der Pause stellte sich neben der Frage ob das Wetter hält nur die Frage, wann markiert der Stern den Ausgleich. Die Gäste prüften Dennis in der Zweiten Hälfte nur ein einziges mal in der 71. Danach hatte er einen ruhigen Resttag am Pfosten. Die 75% Ballbesitz führten Ewigkeiten nicht zum Erfolg. Kurz nach Wiederanpfiff zirkelte Schulle aus spitzem Winkel den Ball um den Pfosten.


46. Schulles Schuss geht knapp am Pfosten vorbei

50. wieder eine RSA Chance

Ebenso scheiterte der RSA am geschlagenen Torhüter. Körner sowie Silko trafen nicht in das Eckige. Danach spielte sich der Stern den Ball munter zu, kam in der Folgezeit aber seltener zum Abschluss. Schulle, der in Halbzeit Zwei ein sehr gutes Spiel machte, weckte den Stern mit seinem Lattenschuss wieder auf. Schließlich war noch nichts erreicht. Diese Situation ähnelte den der Einheit Tore nur ohne Sterneglück.


74. Schulle (nicht im Bild) scheitert an der Latte

Den Endstand durfte er allerdings doch erzielen, nach einer Flanke köpfte er aus kurzer Distanz in die untere Ecke. Endlich brannte wieder Jubel unter den Fans auf. Leider verpasste es der Stern noch mal eine Schippe drauf zu legen, so blieb es beim Unentschieden.


82. Tor 2:2 Schulle köpft nach einer Flanke in das kurze Eck

Den Gästen dürfte jetzt das Ergebnis besser passen als beim ersten Spiel als es eine 6:0 Niederlage setzte. Somit ist diesmal nicht mit einen Protest zu rechnen. Einheit wird trotz des Punktgewinns nicht mehr zu retten sein und absteigen. Der Rote Stern hat aufgrund der vielen Nachholspiele in der Liga erst mal 2 Wochen Pause und trifft im nächsten Spiel in Gerstenberg auf die SG Haselbach/Gerstenberg. Diese Duelle haben auch immer eine besondere Brisanz mit vielen Toren.


Stark durchnässte Sterne nach dem Abpfiff

Keine Kommentare:

Kommentar posten