Sonntag, 7. August 2011

Pokal: Rositz III - RSA 0:3 (0:1)

Rote Sterne lupfen Rositzer Theaterstadl ins Aus!

Tore: 0:1 Ruschel (40.), 0:2 Zabel (75.), 0:3 Gubba (78.)

Die nicht grad als Pokalschreck bekannte Erste Mannschaft des Roten Stern traf in ihrer Pokalpartie auf den unterklassigen Gastgeber von Rositz Dritter. Der Stern begann das Spiel sehr verhalten und musste in der Anfangsphase sogar von Glück sprechen das es beim Unentschieden blieb.

 
5. erste dicke Chance für Rositz
 
8. im Gewühl prallt der Ball an die Latte

Ein Schuss aus spitzem Winkel konnte nicht verwertet werden, sowie der Treffer an die Latte. Nur ganz langsam kam der RSA besser ins Spiel. Mirko hätte dabei den Stern in Führung bringen müssen, er verzog jedoch aussichtsreich. Kurz darauf hatte Joschi die Führung auf dem Fuß sein Schuss wurde noch abgewehrt, doch der heraneilende Winter vergab.

 
17. Zabel vergibt die erste dicke RSA Möglichkeit
 
18. RSA drückt durch Joschi, der heraneilende AW verpasst

Die nachfolgende halbe Stunde stand im Zeichen von viel Härte auf Seiten von Rositz die öfters die Sterne Spieler zu Fall brachte. Der Schiri übersah dies großzügig. Erst als der RSA sich revanchierte und die Rositzer Spieler filmreif bei einem kleineren Foul an ihnen schrieen schritt der Schiri ein. Er holte beide Kapitäne zu sich und rief zu mehr Fairness, Disziplin auf. Ein wirklich nötiger Schritt, da sonst die Gesundheit der Spieler auf dem Spiel stand.

 
40. Zabel rutscht beim Schuss aus und trifft den Ball dadurch nicht richtig.
 
40. Tor 0:1 Joschi reagiert am schnellsten und lupft den Ball ins Tor.

Die beste Antwort gab der Rote Stern auf dem Platz. 5 Minuten vor der Pause setzte sich Zabel schön auf der Außenbahn gegen seinen Mitspieler durch. Er zog in den Straftraum und beim Schuss rutsche er weg. Glücklicherweise traf er den Ball so das er zu Joschi kam. Er reagierte blitzschnell und lupfte den Ball über den herrauseilenden Torhüter zur Führung.

 
47. der Torwart parriert Joschis Kopfball
 
54. Dennis hält sicher
 
60. Chance für Rositz 10er
 
65. Rositz will nach der Aktion einen Elfmeter

Nach der Halbzeit kam nur durch Joschi noch mal Gefahr auf in der Anfangszeit. Danach setzte Rositz ein wahres Powerplay auf. Die Führung wackelte ein ums andere mal. Dennis rettet den Vorsprung mit Geschick und Weltklasseparaden. Glücklicherweise waren auch die Gastgeber nicht clever genug, provozierten Elfmeter und versuchten den Schiri zu beeinflussen. Selbst akrobatische Verrenkungen brachten keinen Erfolg.

 
66. den Kopfball kann Dennis parrieren ...
 
... selbst beim Nachschuss ist Dennis nicht zu bezwingen
 
70. auch die akrobatische Verrenkungen bringen keinen Erfolg
 
71. Arni fährt einen Konter und vergibt knapp

Mitten in der Drangphase konnte sich der Stern durch Konter wieder befreien. Arni prüfte nach langer Zeit mal wieder den Torwart. Danach hatte Mirko sein goldenes Solo gehabt. Aus der eigenen Hälfte kommend ließ er seinen Gegenspieler stehen und lief nun allein auf das Tor zu. Niemand griff ihn an und so lupfte er aus großer Entfernung, über den herrauseilenden Torhüter, ins Tor.

 
75. Tor 0:2 Zabel läuft lupft aus großer Entfernung ins Tor
 
Jubel bei Mirko nachdem gelungenen Coup.

Rositz war bedient und foulte Joschi in Strafraumnähe. Den Freistoß führte er selber aus und Chris umkurvte mit einer feinen Ballannahme den Keeper zum Endstand. Dabei lief er mit dem Ball ins Gehäuse.

 
78. Tor 0:3 Chris umkurft den Torhüter nach einem Freistoß von Joschi
 
Mit dem Ball läuft er ins Tor.
 
Wem wird dieses Tor gewidmet sein?
 
88. letzte RSA Möglichkeit durch Joschi

Das Spiel war nun durch und der Gastgeber gab auf. Dafür kam es nun wieder vermehrt zu asozialen Fanäußerungen gegenüber den RSA Spielern die es nicht wert sind hier zu veröffentlichen. Der Stern schipperte das Spiel nun locker nach hause. Nach der Partie provozierten die „Fans“ weiter gerne die Kräfte messen. Eine Schande das so eine große Gemeinde solche Zuschauer in ihren Reihen duldet. Leider muss man hier diese Saison noch einmal auflaufen.

 
Abpfiff, zur Erinnerung an die Rositzer "Fans" das Ergebnis
 
Auf die Schmährufe gibt es von uns ein Winke Winke

Dafür geht es nun in der nächsten Runde gegen Weißbach. Dieser Gegner ist letzte Saison ohne Niederlage aus unserer Klasse aufgestiegen. Man darf gespannt sein ob wir ihn zu Fall bringen können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten