Sonntag, 16. Oktober 2011

9. Spieltag: RSA - Lumpzig II 3:0 (1:0)

Aufsteiger niedergerungen!

Tore: 1:0 Ronas (19.), 2:0 Arnoldt (86.), 3:0 Hauser (90.)
Besonderheit: Arnoldt vergibt Elfmeter (47.)

Nach einem Jahr Pause traf der Rote Stern auf den diesjährigen Aufsteiger aus Lumpzig. Die Gäste müssten deutlich besser dastehen als es der aktuelle 12. Tabellenplatz ausdrückt. Immerhin bekamen sie die fünft wenigsten Gegentore! Der RSA als Tabellennachbar will sich weiter vom Tabellenende entfernen. Dementsprechend verbissen ging es in die Anfangsphase.

 
11. Chance für Lumpzig

Beide Teams neutralisierten sich gegenseitig im Mittelfeld. Der Gäste Keeper wurde nur in der zweiten Minute nach einem Standart geprüft, wobei Dennis in der achten und elften Minute zupacken durfte. Nach viel Leerlauf wurde ein schnell ausgeführten Freistoss genial auf die rechte Seite des freistehenden Chris gepasst. Dieser lief noch ein paar Meter und mit einem langen Pass in den Strafraum bediente er den ebenfalls freistehenden Silko. Mit einer Drehung schlenzte er den Ball vorbei am Torhüter in die Maschen zur Führung.

 
19. Tor 1:0 aus kurzer Distanz von Silko nach langen Pass von Chris
 
Führung!!! Silko dreht ab zum Vorbereiter

Kurz darauf wurde Dennis durch einen Distanzschuss noch mal geprüft ehe der Rote Stern mit zwei Freistößen noch mal auf den Lumpziger Kasten schießen durfte. Es war eine sehr magere Halbzeit beider Teams die kein Feuerwerk abbrannten.

 
27. Freistoss für den Stern

Sehr viele Nicklichkeiten im Mittelfeld verhinderten einen gescheiten Spielaufbau. Ebenso pfiff der Schiri viele Freistöße für beide Seiten und behielt seine Linie bis zum Spielende bei. So ging der Stern beruhigt mit der Führung im Rücken in die Pause.

 
47. Foul an AW der zum Elfmeter führt

Bei Wiederanpfiff hatte Arni durch einen Elfmeter, nach Foul an Winter, die große Möglichkeit das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Leider verfehlte er das Tor um wenige Zentimeter, der Torwart hätte keine Chance gehabt. Der verschossene Elfer hatte zur folge, dass das gesamte Spiel bis zum Schluss spannend verlief.

 
47. Elfmeter, Arni trifft nicht das Tor!
 
Molli mit vollem Einsatz

Nun witterte Lumpzig seine Chance und griffen vermehrt an für den Ausgleich. Der Stern stand aber sicher und so konnten nur in der 55. und 57. Möglichkeiten zugelassen werden. Allerdings 10 Minuten später hatte der Gast ihre größte Chance für einen Treffer im Spiel gehabt. Dennis parierte einen Freistoß, den Nachschuss konnte er mit einem klasse Reflex im Fallen abwehren. Dies wäre der sichere Ausgleichtreffer gewesen.

 
67. ein mega Reflex von Dennis verhindert sicheren Ausgleich
 
71. Freistoss von Zabel geht knapp vorbei
 
AW im Haltegriffduell

Der Rote Stern kam nur noch sporadisch zu Tormöglichkeiten, weil sich die Sterne in Mittelfeldkämpfen aufrieb. Es entwickelte sich der Eindruck das man das Ergebnis über die Zeit retten wollte. Die letzten 20 Minuten hatte der Gast mehr vom Spiel und versuchte unseren Keeper, dem die Sonne tief im Gesicht stand, mit Distanzschüssen oder Eckbällen zu überwinden wie in den Minuten 75, 77, 82 und 83.

 
77. Chance für Lumpzig

Kurz vor Spielende überrumpelte plötzlich Basti die komplette Lumpziger Hintermannschaft. Beim Versuch ihn zu stoppen rutschen einige Spieler aus. Er ließ sich diesmal nicht fallen und passte quer durch den gesamten Strafraum. Entgegen anderen Spielen stand diesmal ein RSA Spieler dort wo einer stehen sollte, der mitgeeilte Arni hatte keine Mühe den Ball aus 4 Metern vor seinem Gegenspieler zur Vorentscheidung ins Netz zu befördern. Nun war allen Fans klar das dies ein Sieg wird und auch die Mienen der Spieler hellten sich deutlich auf.

 
86. Tor 2:0 Arni steht beim Pass von Basti richtig und schiebt ein
 
Arni dreht jubelnd zu Basti ab

Jetzt fanden sie sogar gefallen an dem Spiel, weil auch der Gegner nun aufgab. In der Schlusssekunde zog der Stern noch mal einen Angriff auf, wieder mit Basti und Arni. Die Vorzeichen waren dieselben nur drang diesmal Arni unbedrängt in den Strafraum ein und ganz uneigennützlich legte er quer auf Basti, der wiederum aus kurzer Distanz zum Endstand einschob. Danach pfiff der Schiri sofort ab.

 
90. Tor 3:0 selbe Situation, nur diesmal machts Basti (Nr.11) nach Pass von Arni

Die erhofften 7 Punkte aus 3 Spielen waren eingefahren. Letztendlich war es ein schwer erkämpfter aber verdienter Sieg, der vielleicht um zwei Tore zu hoch ausfiel. Lumpzig erwies sich als der erwartete schwere Gegner die noch gegen den Abstieg ihre Punkte holen werden.

 
Abpfiff und den 3. Saisonsieg eingefahren

Der RSA hat sich nun etwas Luft verschafft und liegt sogar wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz. Diesen gilt es am Sonntag zu verteidigen in Fockendorf wo es letztes Jahr kurz vor Wintereinbruch eine saftige Klatsche gab. Es gibt also was gutzumachen Jungs!

Keine Kommentare:

Kommentar posten